Autor: Jasmin Messina 8. April 2014

Kisten nach Ouagadougou – ein gebana Projekt für Burkina Faso

Seit den 1970er Jahren bringt gebana Kleinbauern aus dem Süden direkt mit Konsumenten aus Europa zusammen. Mit dem aktuellen Projekt „Kisten nach Ouagadougou“ wird dieses Konzept richtig fassbar.

 

Die Bauern in Burkina Faso brauchen Kisten für den schonenden Transport der reifen Mango. Da es in Burkina Faso keinen Hersteller von solchen Kisten gibt, organisiert gebana die Kisten hier und sendet sie per Schiff hin. 400 Stück werden benötigt für einen vollen Schiffscontainer. Sind die Kisten mit gebrauchten aber noch intakten Sachen gefüllt, entfällt der enorm hohe Importzoll.

 

Diese Transportkisten werden benötigt, um die frischen Mangos sicher nach Europa zu transportieren.

Diese Transportkisten werden benötigt, um die frischen Mangos sicher nach Europa zu transportieren.

 

Das Projekt wird bis zum 24. Mai durch Crowdfunding auf www.visionbakery.com/kisten-nach-ouagadougou finanziert. Ab 30€ Beteiligung erhält man im Tausch 1kg getrocknete Mangos von den Produzenten aus Burkina Faso. Um den Zoll zu senken, sollen uns die Projektunterstützer gebrauchte Sachen wie Werkzeuge, Arbeitskleidung oder Spielsachen senden, um die Kisten zu füllen.

 

Die Laufzeit ist auf 55 Tage begrenzt. Bis dahin muss das Finanzierungsziel (6500€) erreicht sein, sonst geht das Geld an die Teilnehmer zurück.

 

Deshalb: macht mit! Leitet die Idee weiter und bringt eure Kiste nach Ouagadougou.

 

Mehr Infos auf www.gebana.com  und auf

www.visionbakery.com/kisten-nach-ouagadougou

 

 

Facebook Like

Kommentar hinzufügen

You must be logged in to post a comment.