Über diesen Blog

Wir sorgen für einen Vermögensaufbau mit Katalysator. Denn während kaum noch ein Deutscher heute ein Auto ohne Katalysator, also ohne Abgasreinigungsanlage, fahren würde, fahren die Deutschen beim Thema Geldanlage in vielen Fällen noch vollkommen ungereinigt. In Rüstungskonzerne, Öl-Multis, Atomkraftbetreiber, Kinderarbeitsfirmen und Umweltverschmutzer wird munter investiert – meist allerdings „unsichtbar“ über intransparente Sparbücher, Lebensversicherungen oder Aktienfonds. Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.

 

Wir treten für eine saubere Geldanlage ein. Wir treten für Transparenz ein. Wir möchten, dass der Geldanleger weiß, was mit seinem Geld geschieht. Nachvollziehbar und klar. So dass wir mehr Erneuerbare Energien nutzen, mehr Wälder wachsen lassen, und mit sozialem Investment mehr Gerechtigkeit auf der Welt entstehen lassen.

 

Grüne Geldanlagen gibt es in allen wesentlichen Anlageklassen. Ob Sparbuch, Sparplan, Ökofonds, Umweltfonds, Umweltbanken, soziale Fonds, Wind Fonds oder Solarfonds, Rentenversicherung, Riester– oder Rürup: alles als nachhaltiges Investment.

 

Das Blog wird betrieben von Gerd Junker, Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH (www.gruenesgeld24.de). Das Blog befasst sich mit allgemeinen Themen der ethisch-ökologischen Geldanlage.

 

Es werden Gastkommentare und Gastbeiträge abgegeben. Diese entsprechen nicht unbedingt der Meinung von Gerd Junker. Artikel von Gerd Junker sind gekennzeichnet mit Author „Admin“.

 

Wenn Sie konkret etwas über nachhaltige Geldanlagen wissen möchten, schauen Sie sich gerne auf www.gruenesgeld24.de um.

Facebook Like