Mit ‘grüne geldanlage’ getaggte Artikel

Freistellungsaufträge ohne Steuer-ID werden ab 2016 ungültig

Donnerstag, 01. Oktober 2015

Eine wichtige Änderung zum 01.01.2016 müssen Geldanleger beachten. Alle Freistellungsaufträge die keine korrekte Steuer-Identifikationsnummer enthalten, werden zum 01.01.2016 ungültig. Das bedeutet für die Sparer, dass dann ab dem ersten Euro Zins oder Dividende, ohne Berücksichtigung eines Freibetrages, die Kapitalertragssteuer von den Kreditinstituten an den Fiskus abgeführt werden muss.

 

Wir beantworten die wichtigsten Fragen:

 

Welche Änderungen gibt es ab 01.01.2016 bei den Freistellungsaufträgen?

 

Zum 1. Januar werden alle Freistellungsaufträge unwirksam wenn der Kunde seinem Kreditinstitut die Steuer-Identifikationsnummer noch nicht mitgeteilt hat. Das bedeutet für die Sparer, dass ab dem ersten Euro Zins oder Dividende Kapitalertragssteuer von den

Kreditinstituten an den Fiskus abgeführt werden muss. Die Höhe der Steuer beläuft sich auf 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. Nur wenn ein Freistellungsauftrag mit Steuer-ID vorliegt, bleiben jährliche Kapitalerträge bis zu 801€ bei Alleinstehenden und 1602 € bei Eheleuten steuerfrei.

 

Frreistellungsaufträge ab 2016 ohne Steuer ID nicht mehr gültig

künftig ohne Steuer ID nicht mehr gültig

Wurde die Steuer-ID nicht bisher schon zwingend abgefragt?

 

Eigentlich schon, zumindest bei Anträgen die nach dem 01. Januar 2011 gestellt wurden. Freistellungsaufträge die schon älter sind, wurden noch ohne Angabe der Steuer-ID angenommen. In diesen Fällen sollte also

jederprüfen ob tatsächlich für alle erteilten Freistellungsaufträge die Steuer-ID nachgereicht wurde. Oftmals ist der Freibetrag auf mehrere Institute verteilt, daher gilt es jeden einzelnen zu überprüfen.

 

Gibt es für Ehepaare Besonderheiten?

 

Wichtig ist, dass beide Steuer-IDs vermerkt sind, fehlt eine Nummer, so ist der Auftrag ebenfalls nicht wirksam.

 

Wozu ist die Steuer-ID wichtig?

 

Mit der Steuer-ID lässt sich durch die Finanzbehörden besser überprüfen, ob mehr Freistellungsaufträge erteilt werden als der Freibetrag ist. Auch können Namensverwechslungen damit ausgeschlossen werden, da jede Steuer ID einmalig ist und dem

Steuerpflichtigen von Geburt bis Tod individuell zugeordnet ist.

 

Was wenn die Steuer-ID nicht auffindbar ist?

 

Die Nummer findet sich normalerweise auf den Einkommensteuerbescheiden oder auch auf der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung. Online kann sie auf der Internetseite der BZSt beantragt werden. Zugestellt wird sie aber nicht online sondern per Post aus

Datenschutzgründen.

 

Was wenn die Steuer-ID der Bank aus anderen Gründen gemeldet wurde?

 

Wenn die Nummer nicht auf dem Freistellungsauftrag vermerkt war, dem Kreditinstitut dennoch vorliegt, so kann die Bank diese auch für den Freistellungsauftrag verwenden. Abgefragt wurden die Steuer ID Nummern in vielen Fällen 2014 da seit 2015

die Banken auch zum Abzug der Kirchensteuer auf Zinserträge verpflichtet sind. Dazu hat die Bank prüfen müssen ob der Kunde überhaupt kirchensteuerpflichtig ist, dies geschah durch eine Abfrage beim BZSt mittels Steuer ID.

 

Ist es Pflicht der Bank die Steuer-ID einzuholen?

 

Es ist Sache der Kunden die Steuer-ID zu melden. Die Institute sind nicht verpflichtet sie einzuholen, es sei denn die mitgeteilte ID Nummer war fehlerhaft, dann ist es Aufgabe des Kreditinstituts auf den Kunden zuzugehen. Dies stößt nicht auf Freude bei den

Kreditinstituten, entsteht hier doch erneuter großer Aufwand, der nicht vergütet wird.

 

Was wenn die Steuer-ID bis 2016 nicht mitgeteilt wurde?

 

Es wird ein Abzug der Kapitalertragssteuer vorgenommen, den Freibetrag kann der Steuerpflichtige dann in der Einkommensteuererklärung geltend machen. Es lohnt sich also zu prüfen, ob man seinen Pflichten nachgekommen ist und die Steuer-ID allen Kreditinstituten mit denen man eine Geschäftsverbindung unterhält mitgeteilt hat.

 

Ich bin Mandant bei Grünes Geld. Was muss ich tun?

 

Freistellungsaufträge werden in aller Regel bei Grünes Geld nur für die Depots mit Aktien-, Renten- oder Mikrofinanz-Fonds benötigt. Wenn Sie in Waldinvestments, Windkraft- oder Photovoltiak-Projekte investiert haben, werden normalerweise keine Freistellungsaufträge benötigt.

Wenn Sie bei Grünes Geld ein Depot bei der FIL Fondsbank (FFB) und einen Freistellungsantrag eingereicht haben, ist in aller Regel die Steuer-Identifikationsnummer bereits abgefragt worden. In den Fällen, in denen die Steuer-ID noch fehlt, wurde Ihnen von der FFB automatisch ein Brief per Post zum Thema zugesendet, in dem Sie aufgefordert wurden, die Steuer-ID nachzuliefern.

 

 

Kontakt zu Grünes Geld

 

Carmen Junker Verfasser des Beitrages:Carmen Junker ist Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und weil ich selbst noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“.

Unter der Lupe: Ausschlusskriterium Agrochemie

Donnerstag, 12. März 2015

Viele nachhaltig denkende Menschen stehen Agrochemikalien sehr kritisch gegenüber. Manche von ihnen möchten die Hersteller von Agrochemie aus ihren Geldanlagen ausgeschlossen sehen, andere wiederum kennen nicht den Grund, weshalb es überhaupt als mögliches Ausschlusskriterium angeboten wird.

 

Die Belastung für die Menschen, Tiere und Natur durch Agrochemikalien ist in vielen Fällen nicht offensichtlich. Rückstände reichern sich in Boden und Gewässern an und führen oftmals schleichend zu Schäden. Auch kennt die Mehrzahl der Menschen nicht die Belastung. Gibt es überhaupt eine Konzentration von Chemikalien bei uns oder auch in anderen Ländern, die hauptsächlich als Urlaubsländer bekannt sind?

 

Dem Thema der Nichtsichtbarkeit haben sich nun Forscher angenommen. Es ist ihnen gelungen eine Weltkarte des Risikos der Insektizid Belastung für Gewässer zu entwickeln.

 

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, die Universität Koblenz-Landau haben zusammen mit den Universitäten Mailand, Aachen und Aarhus die erste Weltkarte über die Darstellung des Risikos der Belastung der Gewässer durch Insektizide veröffentlicht. Das Fachjournal Environmental Pollution veröffentlichte diese Karte in seiner neuesten Ausgabe.

image

Bild: © Environmental Pollution/ Elsevier | ufz.de | Globale Risikokarte durch den Eintrag von Insektiziden in Fließgewässern.

 

 

 

Die Karte zeigt, dass insbesondere die Gewässer in den USA, Mittelamerika und Südostasien gefährdet sind. In Europa sind insbesondere  die Gewässer im Mittelmeerraum sind betroffen. Grundsätzlich zeigt sich ein Nord-Süd Gefälle. “Das Risiko des Eintrags von Insektenvernichtungsmittel in Gewässern nimmt in Europa, Nordamerika und Asien nach Süden hin deutlich zu, weil dort mit höheren Durchschnittstemperaturen auch mehr Insektizide eingesetzt werden”, sagt Dr. Mira Kattwinkel.

 

Künftig ist davon auszugehen, dass insbesondere in vielen Ländern der Südhemisphäre die Belastung der Gewässer deutlich steigen wird. Gründe hierfür sind der Bevölkerungszuwachs. Mehr Lebensmittel müssen daher produziert werden und damit ist ein Wandel der Landwirtschaft von extensiver hin zu intensiver Agrarwirtschaft verbunden. In der extensiven Landwirtschaft herrscht überwiegend starker Einsatz von Insektiziden.

 

Eine starke Gewässerbelastung stellt eine Bedrohung für die Artenvielfalt in den Flüssen und Bächen dar. Ziel der Forscher ist es mit der neue entstandenen Weltkarte auf die Problematik hinzuweisen und Maßnahmen voranzubringen Risiken und die Belastung zu reduzieren. Schutz- oder Pufferzonen können die  Belastung deutlich absenken. Die ersten Schritte für eine Bewusstwerdung der Problematik sind getan.

 

Eine Möglichkeit den Gewässerschutz voranzubringen ist nicht in Unternehmen zu investieren, die im Bereich der Agrochemie tätig sind. Das Ausschlusskriterium wird nicht von allen Nachhaltigkeitsfonds angewandt. Investmenthäuser die für eine strenge Nachhaltigkeitspolitik stehen wie Ökoworld, Safra-Sarasin oder Swisscanto gelingt es jedoch gut Unternehmen der Chlor- oder Agrochemie aus dem Anlageuniversum auszuschließen. Anleger können somit indirekt einen kleinen Teil dazu beitragen die Insektizid und Biozid Belastung der Natur zu reduzieren.

 

Gleichwohl wissen wir als Grünes Geld, dass es hierzu noch einen deutlich größeren Anteil nachhaltiger Geldanlagen am Gesamtvolumen der Geldanlagen bedarf. Mit 1-2% des Vermögens, welches bereits verantwortungsvoll investiert wird, ist die Welt nicht zu bewegen. Eine tatsächliche Auswirkung auf die Geschäftspolitik und ein Umdenken in den Unternehmen des Bereichs Agrochemie würde durch starken Druck seitens Investoren möglich, doch dazu ist der Anteil ethisch-ökologischer Geldanlagen insbesondere in Deutschland noch zu klein. Ein Ansporn für alle bereits anders denkende Anleger andere zu motivieren ebenfalls mehr Verantwortung für die Wirkung ihrer Gelder zu übernehmen. 

 
 musterdepot-balance-ohne-agrochemie
 
Quellen:
Alessio Ippolito, Mira Kattwinkel, Jes J. Rasmussen, Ralf B. Schäfer, Riccardo Fornaroli, Matthias Liess (2015):

 

Modeling global distribution of agricultural insecticides in surface waters. Environmental Pollution, Volume 198, March 2015, Pages 54-60, ISSN 0269-7491,
http://dx.doi.org/10.1016/j.envpol.2014.12.016 

 

J.H. Spangenberg, J.-M. Douguet, J. Settele, K.L. Heong (2015):

 

Escaping the lock-in of continuous insecticide spraying in rice. Developing an integrated ecological and socio-political DPSIR analysis. Ecological Modelling, Volume 295, 10 January 2015, Pages 188-195, ISSN 0304-3800,
http://dx.doi.org/10.1016/j.ecolmodel.2014.05.010 

 

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) 2015

 

 

Carmen Junker Verfasser des Beitrages:Carmen Junker ist Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und weil ich selbst noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“.

 

Garantiezins Lebensversicherung 2015: Welche Sparten betrifft es, was bedeutet es für Sie?

Dienstag, 07. Oktober 2014

 

Der Garantiezins für die Lebensversicherung 2015 sinkt für alle Gesellschaften in Deutschland ab. Das betrifft natürlich auch unsere im Angebot befindlichen, nach ethisch-ökologischen Gesichtspunkten anlegenden Gesellschaften. In diesem Artikel wollen wir die wichtigsten Fragen dazu beantworten.

 

Was ist der Garantiezins überhaupt?

In verschiedenen Versicherungssparten wird der Sparanteil der eingezahlten Versicherungsbeiträge zu dem bei Vertragsabschluss festgelegten Garantiezins verzinst. Der Sparanteil ist dabei der eingezahlte Beitrag minus der Kosten. Dieser Garantiezins wird von den Gesellschaften dann über die komplette Vertragsdauer tatsächlich eingehalten, das ist meist über viele Jahrzehnte. Die Gesellschaften dürfen dabei nicht einen selbst gewählten, möglicherweise viel zu hoch angesetzten Garantiezins verwenden. Es gibt einen gesetzlich vorgeschriebenen Höchstrechnungszins. Nur dieser darf maximal verwendet werden. Die meisten Gesellschaften verwenden diesen Höchstrechnungszins als Garantiezins in ihren Verträgen. Eine Absenkung des gesetzlich vorgegebenen Höchstrechnungszins wirkt sich deshalb bei praktisch allen Gesellschaften aus.

 

Im Gegensatz zum Garantiezins, können die Gesellschaften höhere Zinsen durch erwirtschaftete Überschüsse in den Verträgen gutschreiben. Die Auszahlungen der Kunden haben also in den meisten Fällen einen höheren Zinssatz erzielt, als nur den Garantiezins.

 

Und was passiert mit dem Garantiezins für Lebensversicherungen in 2015?

Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase wird es für die Gesellschaften immer schwieriger, gute Zinssätze zu erzielen. Es geht ihnen ähnlich wie dem normalen Sparer. Deshalb wurde beschlossen, dass für neu abgeschlossene Verträge ab dem 1.1.2015 nur noch ein niedrigerer Garantiezins versprochen werden darf.

Er sinkt von aktuell 1,75% auf dann 1,25% pro Jahr

Hier die historische Betrachtung:

01.01.1980: 3 Prozent
01.07.1986: 3,50 Prozent
01.07.1994: 4 Prozent
01.07.2000: 3,25 Prozent
01.01.2004: 2,75 Prozent
01.01.2007: 2,25 Prozent
01.01.2012: 1,75 Prozent
01.01.2015: 1,25 Prozent

 

Auf welche Sparten wirkt er sich aus?

Prinzipiell auf alle Sparten in denen der Garantiezins zur Anwendung kommt – das ist mehr als man auf Anhieb erwarten würde. Zum einen sind das die klassischen Lebensversicherungen, bei denen die Gesellschaft in der Ansparphase mit dem Garantiezins arbeitet. Ebenso bei klassischen Rentenversicherungen, bei denen zusätzlich auch in der Rentenphase mit dem Garantiezins gearbeitet wird. Aber auch bei fondsgebundenen Rentenversicherungen, bei denen in der Ansparphase das Kapital in frei wählbaren Investmentfonds angelegt wird, hat es Auswirkungen: die Rentenphase wird nämlich meist durch den Versicherer verwaltet, es gilt der Garantiezins. Und auch bei Optionen wie zum Beispiel der Beitragsgarantie zählt der Garantiezins. Insgesamt trifft es folgende Sparten:

 

– klassische Lebensversicherung

– klassische Rentenversicherung

– fondsgebundene Rentenversicherung

– Riester-Renten

– Basisrenten (Rürup)

– betriebliche Altersvorsorge (Direktversicherungen)

– Pflegeversicherungen

– Berufsunfähigkeitsversicherungen

– Erwerbsunfähigkeitsversicherungen

– …

 

Wie wirkt es sich in konkreten Zahlen aus?

Die konkreten Zahlen sind natürlich in jedem Einzelfall anders, aber aufgrund der expotenziellen Eigenschaften des Zinseszins-Effektes ist die Absenkung um 0,5 Prozentpunkte pro Jahr gewaltig. Hier Beispiele von Helvetia:

 

 

Garantiezins-Lebensversicherung-2015

Unverbindliches Rechenbeispiel Garantiezins Lebensversicherung 2015

 

Der relativ klein anmutende Zinsunterschied macht am Ende also einen Verlust von bis zu 19% aus.

 

Garantiezins Lebensversicherung 2015: Wer sollte reagieren?

Jeder der noch Lücken im Rahmen seiner Altersvorsorge oder der Absicherung gegen die Risiken Berufsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit oder Pflegefall hat, sollte noch vor Dezember 2015 prüfen. Denn klar ist: Ein Abschluss im Jahr 2015 wäre ärgerlich, hätte man sich die besseren Konditionen des Jahres 2014 noch sichern können.

 

Besitzer von laufenden Verträgen, die bereits in der Vergangenheit abgeschlossen wurden, sollten die Vertragssituation ebenfalls prüfen. Abhängig von der Vertragsgestaltung kann es auch für Sie sinnvoll sein, einen gewünschte höhere Absicherung bereits in 2014 durchzuführen. Eine spätere Erhöhung in 2015 oder noch später wird möglichweise mit niedrigeren Garantiezinsen bestraft.

 

Achtung: Es wird mit einem hohen Interesse der Kunden gerechnet. Damit sichergestellt ist, dass ein Vertrag auch wirklich noch in 2015 zustand kommt, sollte der entsprechende Antrag bis Ende November eingereicht werden.

 

 

 

jetzt-informieren-garantiezins-lebensversicherung-2015

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

3 gute Ideen für grüne Geldanlagen

Freitag, 30. Mai 2014

Grüne Geldanlagen liegen weiterhin im Trend. Renditen, die sich hinter denen konventioneller Produkte nicht verstecken müssen und das Gefühl gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt zu tun ergeben einen dopppelt positiven Effekt und machen so grüne Geldanlagen für bewusste Anleger attraktiv. Wir möchten Ihnen heute zeigen, dass das Angebot sehr breit gefächert ist und garantiert für jeden Anleger eine passende Möglichkeit zu finden ist. Hier erfahren Sie mehr über 3 unterschiedliche Möglichkeiten im Bereich grüne Geldanlagen:

 

 


 

CacaoInvest:

 

Das Projekt CacaoInvest von Forest Finance ist zwar das Projekt mit der längsten Laufzeit in unserem Angebot, allerdings auch eines der interessantesten und nachhaltigsten. Zu einem Preis von 7.750 € können Sie einsteigen und 1/4 Hektar Agro-Mischforst pachten. Hier werden in einem Mischforst sowohl Edelhölzer, als auch hochwertiger Bio-Kakao angebaut. Durch die Kakao-Ernte kann bereits ab dem 2. Jahr mit ersten Ausschüttungen gerechnet werden. Die insgesamt zu erwartende Rendite liegt bei jährlich 5,4% nach IRR-Methode. Aber nicht nur für Sie ist die Investition rentabel. Für Forest Finance ist es ein ausgesprochenes Ziel, bleibende Mischwälder zu schaffen. Die Aufforstung erfolgt auf brachliegenden Flächen und es erfolgt keine komplette Ernte der Hölzer. Zurückbleiben soll ein wertvoller Mischwald als Lebensraum für einheimische Tiere und Pflanzen. Zudem legt Forest Finance sehr großen Wert darauf, seine Mitarbeiter langfristig und fair zu beschäftigen. Im Jahre 2011 wurde das Projekt CacaoInvest vom Umweltmagazin „natur“ zum Projekt „Zukunft“ gewählt. Ein Projekt für Anleger, die langfristig investieren und einen positiven Beitrag für Mensch und Natur leisten möchten.

 

 


 

 

Blockheizkraftwerke Deutschland 2

 

Dass grüne Geldanlagen von der Renditeprognose her äußerst vielversprechend sein können, zeigt der Anbieter Luana Capital bei seinem Projekt Blockheizkraftwerke Deutschland 2 mit einer prognostizierten Rendite von 12% p. a. gemäß IRR-Methode . BHKW´s (Blockheizkraftwerke) nutzen die zugeführte Energie des Erdgases zur Erzeugung von Strom und Wärmeenergie. Trotz der Verbrennung von Erdgas ist die ökologische Bilanz deutlich besser als bei der Verbrennung von anderen fossilen Energieträgern. BHKW’s sind somit als wichtige Brückentechnologie anzusehen, bis diese komplett von Erneuerbaren Energien abgelöst werden. Das Projekt plant den Kauf von BHKW´s an rund 20 Standorten in Deutschland, den Verkauf der produzierten Wärme und Strommenge über die geplante Laufzeit und den Verkauf der Anlagen zum Ende der Laufzeit. Da Blockheizkraftwerke staatlich nicht subventioniert werden, entfällt das Risiko von Subventionskürzungen. Ein Angebot zu einem festen Verkaufspreis liegt auch bereits vor. Mit einer Laufzeit von nur 6,5 Jahren und einer sehr guten Renditeprognose ist das Projekt gut geeignet für Anleger, die die Brückentechnologie der Blockheizkraftwerke unterstützen möchten und somit zu einer Reduktion der CO2 Emissionen beitragen wollen.

 

 


 

 

Musterdepot Einmalsparen Balance 5000+ Ethik

 

Über unser Musterdepot Einmalsparen Balance 5000+ Ethik investieren Sie mit 2 ausgewählten Nachhaltigkeitsfonds in rund 200 nachhaltige Unternehmen und Staaten. Die Faktoren Wachstum und Sicherheit stehen hier für den Anleger in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. Strenge Nachhaltigkeitskriterien der Fondsgesellschaften führen dazu, dass für Sie nur die nachhaltigsten Unternehmen und Staaten ausgewählt werden und somit auch für andere der Anreiz gesetzt wird, nachhaltiger zu wirtschaften. Die empfohlene Mindestanlagedauer beträgt hier 5 Jahre. Die prognostizierte Rendite liegt bei 4% bis 6% pro Jahr. Trotzdem konnte zum Beispiel über die letzten 5 Jahre eine durchschnittliche Rendite von 11,3% erzielt werden. Wenn Sie Unternehmen und Staaten einen Anreiz zu mehr Nachhaltigkeit geben möchten und an einer langfristigen Investition mit stabiler Wertentwicklung interessiert sind, dann liegen Sie mit unserem Musterdepot Einmalsparen Balance 5000+ Ethik als grüne Geldanlage genau richtig.

 

 


 

 

Damit Sie sich wegen Ihrer Geldanlage nicht die Haare raufen müssen, ist eine individuelle Beratung wichtig! (Bildquelle: Karin Schmidt/pixelio.de)

Damit Sie sich wegen Ihrer Geldanlage nicht die Haare raufen müssen, ist eine individuelle Beratung wichtig! (Bildquelle: Karin Schmidt/pixelio.de)

 

 

Grüne Geldanlagen sind letztendlich wie ein Friseurbesuch – nicht jeder Haarschnitt passt zu jedem Gesicht! Ein persönliches Gespräch mit einer Analyse ihrer Voraussetzungen und Wünsche führt zu einem auf Sie persönlich zugeschnittenen Anlagevorschlag. Vereinbaren Sie doch einfach einen Gesprächstermin in unseren Büroräumen oder – für Sie ganz bequem – eine Online-Konferenz von zu Hause aus.

 

 

Ihr Kontakt zu uns

 

 

 

Verfasser des BeitragesJasmin Hamann unterstützt die Grünes Geld GmbH als Berater-Assistentin. Jasmin Hamann:”Ich freue mich, dass ich – neben meinem persönlichen Engagement (z. B. bei Greenpeace) – beruflich meinen Teil dazu beitragen kann, dass Nachhaltigkeit auch in der Finanzbranche kein Fremdwort mehr ist. Die Macht des eingesetzten Kapitals kann die Welt zum positiven verändern.”

Was sind die Geheimnisse der 5. Deutschen Anlegermesse in Frankfurt 2014?

Montag, 24. Februar 2014

Grünes Geld war am Samstag den 22. Februar auf der 5. Deutschen Anlegermesse für Sie als Kundschafter unterwegs. Die größte Fachmesse im Rhein-Main –Gebiet zum Thema Finanzen war auch dieses Jahr wieder rege besucht.Das Thema Nachhaltige Finanzanlagen sucht sich so langsam auch dort eine kleine Nische, um fernab des kurzfristig orientierten Renditedenkens eine neue und alternative Sicht auf die Geldanlage zu bringen. Gerade bei den Besuchern der Deutschen Anlegermesse ist hier noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Am Stand des Forum Nachhaltige Geldanlage FNG vertrat Carmen Junker das Beraternetzwerk Ökofinanz21, um Interessenten über die Vorzüge, Hintergründe und Möglichkeiten der grünen Geldanlage zu beraten.

 

101GEDSC

Die Messe spricht hauptsächlich Trader an, die sich auf Vorträgen und an den Ständen über verschiedene Anlageprodukte wie Rohstoffe, Aktien und Derivate informieren konnten. Das Thema 2014 waren steigende Kurse, großer Optimismus was die Einschätzung der Märkte betrifft bestimmte die Gespräche und Vorträge im Saal. Dies stimmt uns etwas vorsichtig, denn sobald überschwängliche Vorfreude auf steigende Kurse bei Privatanlegern zu spüren ist, deutet sich für uns an etwas verhaltener in die Zukunft zu blicken.

 

Die Deutsche Anlegermesse ist nach dem Fondskongress im Januar in Mannheim bereits die zweite Veranstaltung deren Grundtenor Kursgewinne an den Aktienmärkten war. Behalten Sie im Jahresverlauf Ihre Anlagen im Auge, wenn Sie einen Kurseinbruch Ihres Depots vermeiden möchten. Das Geheimnis der Anlegermesse ist zu erkennen, wie positiv die Grundstimmung ist. Sprechen alle nur von den nächsten 1000 Punkten, die der DAX (Deutsche Aktienindex) auf jeden Fall dieses Jahr noch nehmen wird und dass dann noch viel Luft nach oben sei, so sollten Sie darüber nachdenken ob die Masse tatsächlich immer Recht hat.

 

 

Carmen Junker

Verfasser des Beitrages:

Carmen Junker ist Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und weil ich selbst noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“.

Die Jahressieger 2012 stehen fest – So entwickelten sich die Grünes Geld Musterdepots

Freitag, 25. Januar 2013

Das Jahr 2012 ist für die Anleger der Grünes Geld Musterdepots insgesamt positiv verlaufen. 18 der Musterportfolios legten sogar zweistellig zu, 12 verzeichneten Zuwächse im einstelligen Bereich.

 

Lediglich die beiden Musterportfolios Sonne lagen mit max. -2,57% moderat im Minus.

 

Spitzenreiter im vergangenen Jahr war die Anlage im Musterportfolio Holz Einmalsparen. Mit einer Jahresrendite von 25,6% Wertentwicklung erzielten Anleger mit diesem Themeninvestment einen satten Zuwachs.

 

Investiert wird in Unternehmen welche, die Finanzierung, Bepflanzung und Verwaltung von Wäldern und Waldflächen als Geschäftszweck haben, sowie in Hersteller von Produkten und Dienstleistungen entlang der forstwirtschaftlichen Wertschöpfungskette.

 

 

 Wertentwicklung Tabelle 2012

 

 

Platz 2 in der Rangliste der erfolgreichsten Grünes Geld Musterportfolios belegt Wasser Einmalsparen 5000+ Ethik mit 18,74% Rendite.

 

Das Portfolio beeinhaltet 100% Aktien. Die Gelder fließen in Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen für Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Wasseraufbereitung und –recycling und Wasserinfrastruktur anbieten. Weiter beeinhaltet sind Firmen die zum Erhalt der Qualität natürlicher Wasserspeichersysteme beitragen, z. B. durch die Vermeidung bzw. Verringerung von Schadstoffeinträgen in Böden und Gewässer. Auch der Bereich effiziente Wassernutzung ist ein Investitionsfeld.
Die Unternehmen, in die investiert wird, müssen zudem strenge Kriterien für ökologische,
soziale und makroökonomische Nachhaltigkeit erfüllen.

 

Interessant ist hierbei, dass die Themenportfolios Wasser ohne zusätzliche Anwendung von Ethikkriterien 2% weniger gut abgeschnitten haben. Somit ist wieder einmal belegt, dass ethische Investition nicht zu Renditeeinbußen führt.

 

Eine weitere Anzahl unserer Investoren freuten sich über die Zuwächse im Grünes Geld Themenportfolio Einmalsparen Klima 2000+ Ethik. Dieses lag mit 16,02% im Plus. Der Klimawandel war auch 2012 beherrschendes Thema und so konnten Unternehmen die im Bereich Klimaschutz tätig sind davon profitieren.Die Fonds im Musterportfolio investieren in Unternehmen, die sich mit den immer größer werdenden Auswirkungen der globalen Erderwärmung auseinandersetzen. Schwerpunktmäßig gehören dazu regenerative Energien, der Wassersektor, die Baubranche, Versicherer, Versorger sowie der Anlagenbau. Die Unternehmensauswahl erfolgt in drei Schritten. Zuerst werden Branchen mit
signifikantem Nachfragepotential identifiziert. Im zweiten Schritt geht es um die Qualität der Unternehmen: Zum Beispiel eine gesunde Bilanzstruktur, eine überdurchschnittliche Gewinndynamik oder eine überzeugende Unternehmensstrategie. Eine Nachhaltigkeitsprüfung schließt den Auswahlprozess ab.

 

Das Gros unserer Anleger ist sehr ausgewogen investiert im Musterdepot Einmalsparen Sicherheit 10.000+ Ethik und Einmalsparen Standard 10.000+ Ethik.
Statt magerer Sparbuchzinsen bekamen die sicherheitsorientierten Geldanleger Renditen von 8,63%, den etwas moderaten Risikofreudigen flossen 11,15% Wertentwicklung zu. Chancenorientierten Mandanten brachte das Wachstumsdepot bei einer Aktienquote von maximal 80% einen Zuwachs von 12,05%.

 

Bei den Anlagen handelt es sich um breit aufgestellte Renten- und Aktienfonds die sich zur Basisanlage eignen. Grundsätzlich wird hier weltweit nach interessanten Unternehmen und Staaten Ausschau gehalten, die durch positive soziale, ökologische und ethische Nachhaltigkeitsarbeit glänzen. Die Anwendung von Ausschlusskriterien, wie Rüstung, Waffen, Prostitution und ausbeuterischer Kinderarbeit versteht sich bei den Grünes Geld Musterportfolios + Ethik von selbst.

 

 

Wertentwicklung 2012 Musterportfolios

 

Carmen Junker

Verfasser des Beitrages:

Carmen Junker ist Mit-Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und, weil ich selbst noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“.

Die EU Schuldenkrise: Antworten auf die 10 wichtigsten Fragen

Freitag, 30. November 2012

 

  1. Die Hypothenkenzinsen sind historisch niedrig. Sollte man jetzt eine Immobilie kaufen oder bauen?
  2. Wenn ich in Immobilien investieren möchte, aber nicht genügend Eigenkapital für eine eigene Immobilie habe – was kann ich tun?
  3. Soll ich jetzt noch Gold kaufen?
  4. Bietet Silber mehr Chancen als Gold?
  5. Sollte man überhaupt noch Staatsanleihen oder entsprechende Fonds kaufen?
  6. Kann ich mich mit Aktienfonds gegen die Schuldenkrise wappnen?
  7. Sind Fremdwährungen eine Alternative?
  8. Wie sicher ist mein Geld auf Tagesgeldkonten oder bei Festzinsangeboten?
  9. Wie wirkt sich die Schuldenkrise auf die Lebensversicherungen aus?
  10. Wie sollte ich in der aktuellen Situation mein Geld anlegen?

 

Die Hypothenkenzinsen sind historisch niedrig. Sollte man jetzt eine Immobilie kaufen oder bauen?

 

Wenn man die Zinskosten mit den Anschaffungskosten für Immobilien ins Verhältnis setzt, fällt auf: noch nie waren die Hypothekenzinsen für Hauskredite nie so niedrig wie im Moment.

 

Das macht den Immobilienkauf generell interessant. Trotzdem muss vor Schnellschüssen gewarnt werden: wer kein Immobilienprofi ist, wird mit einer Immobilie als Geldanlage wahrscheinlich schlecht abschneiden. Mögliche Risiken sind der Mietausfall, Renovierungskosten oder ein überhöhter Kaufpreis, der bei einem späteren Verkauf nicht mehr zu erzielen ist.

 

Außerdem muss ausreichend Eigenkapital vorhanden sind, mindestens 20%.

 

Der deutsche Immobilienmarkt befindet sich im Moment (Herbst 2012) in Teilen in einer Blasenbildung. Das betrifft vor allem die Standorte München, Hamburg, Berlin, Stuttgart und Düsseldorf. Außerhalb dieser Standorte, besonders auf dem Land, befinden sich die Immobilienpreise in moderaten Gefilden, fallen teilweise. Kleinere Universitätsstädte bieten Chancen, denn die Preise sind noch überschaubar und die Nachfrage ist groß.

 

Mein Tipp: Privatanleger sollten Immobilien nur zur Eigennutzung kaufen. Dabei die aktuell günstigen Zinsen mit langlaufenden Darlehen nutzen und Sondertilgungen vereinbaren. Aktuelle Angebote und interessante Finanzierungskonzepte erstellen wir Ihnen innerhalb 1 Arbeitstages (Hier klicken zum Kontakt).

 

Wenn ich in Immobilien investieren möchte, aber nicht genügend Eigenkapital für eine eigene Immobilie habe – was kann ich tun?

                                                                                                                                                                                                                                                        

Wer nicht direkt investieren möchte kann über REITS, offene und geschlossene Immobilienfonds am Wohnungs- und Büromarkt teilhaben. Die Enttäuschungen der REITS sowie der offenen Immoiblienfonds in den letzten Jahren lassen die direkteste Form als Beteiligung als echtes, unmittelbares Investment in der Gunst steigen.

 

Mein Tipp: Investieren Sie in Green Buildings. Diese Gebäude sind außergewöhnlich effizient, bieten hohes Raumklima und lassen die höchsten Wiederverkaufswerte erwarten. Interessante Angebote mit überschaubaren Laufzeiten finden Sie in unserer Kategorie Projekte – Immobilien.

 

 

Vernichtet die Krise Geld?

Die Schuldenkrise der EU verunsichert Anleger. Wo ist mein Geld noch sicher?

 

 

 

Soll ich jetzt noch Gold kaufen?

 

Gold ist die ultimative Krisenabsicherung und behält auch langfristig immer einen gewissen Wert. Gold erzielt allerdings keine regelmäßigen Renditen, sondern man erzielt die Gewinne nur über steigende Goldpreise. Das ist aktuell der Fall, denn in Euro ist Gold seit Anfang 2010 um ca. 80 % gestiegen.

 

Wer allerdings auf dem letzten Hoch 1980 Gold kaufte, musste rund 20 Jahre warten, um überhaupt wieder auf den Goldpreis von 1980 zu kommen. Von hohen Renditen konnte also nicht die Rede sein.

 

Zu beachten ist auch, dass die Geldanlage in Gold alles andere als nachhaltig ist. Goldminen gleichen einer Chemiefabrik in freier Natur. Zum Abbau von Gold werden Chemikalien wie Zyanid und Quecksilber benutzt. Die Restprodukte der Goldgewinnung (hochgiftige Laugen und Schwermetalle wie Arsen, Blei und Kadmium) werden oft einfach in Flüsse oder Meere abgeleitet. Der moderne Goldabbau verletzt meist Menschenrechte aufgrund schlechter Arbeitsbedingungen und hinterlässt tote Kraterlandschaften, massive Umweltschäden und soziale Probleme.

 

Mein Tipp: Wer einen totalen Zusammenbruch des Euro erwartet, sollte sich Gold als eine Art Versicherungsschutz kaufen (max. 10% des Vermögens). Aber dann nur in Form physischen Goldes, das gegebenenfalls auch tatsächlich gegen Waren eingetauscht werden könnte.

 

 

Bietet Silber mehr Chancen als Gold?

 

Silber gilt als das Gold des kleinen Mannes. Der Vorteil: da der Preis pro Unze viel niedriger als bei Gold ist, lässt es sich im Fall der Fälle viel leichter und in einfacheren Mengen einsetzen.

 

Beim Abbau gilt für Silber das gleiche wie für Gold (wie auch für alle anderen Edelmetalle). Daher sollte man sich ein Investment in Edelmetalle gründlich überlegen.

 

Mein Tipp: Wer einen totalen Zusammenbruch des Euro erwartet, sollte neben Gold auch auf Silber setzen. Es ist leichter veräußerbar als Gold!

 

 

Sollte man überhaupt noch Staatsanleihen oder entsprechende Fonds kaufen?

 

Werthaltige Staatsanleihen in Euro, allen voran die Papiere der Bundesrepublik Deutschland, bieten nur sehr niedrige Zinsen. Zieht man die Steuern davon noch ab, bleibt man unterhalb der jährlichen Inflationsraten und vernichtet effektiv Geld.

 

Eine Alternative sind Staatsanleihen anderer Länder außerhalb des Euro, wie zum Beispiel von Australien, Neuseeland oder auch Polen. Es drohen allerdings Wechselkursschwankungen, die die Renditevorteile schnell wieder zu Nichte machen können.

 

Mein Tipp: Vertrauen Sie international anlegenden Rentenfonds, die nicht nur eine bessere Streuung bieten, sondern in der Regel auch noch ältere Staatsanleihen stabilerer Staaten mit hohen Zinsen im Bestand haben. Unsere Musterdepots „Sicherheit“  enthalten aufeinander abgestimmte Einzelfonds und ergeben in der Summe eine Mischung die Rendite und Schwankungsbreite in Einklang bringt.

 

Kann ich mich mit Aktienfonds gegen die Schuldenkrise wappnen?

 

Ja, denn Aktien sind Beteiligungen an den Unternehmen und sie überstehen Währungskrisen besser als Geldwerte wie Anleihen oder Sparbücher. Wer vor Hitlers Machtergreifung 1930 sein Geld z.B. in Aktien von DaimlerBenz investierte, hatte nach den Turbulenzen des 2. Weltkrieges und der Währungsreform bereits 1950 seinen Wert wieder. Wer 1930 sein Geld in ein Sparbuch steckte, hat es nahezu komplett verloren.

 

Mein Tipp: Breit aufgestellte, nachhaltige Aktienfonds gehören in jede Geldanlage. Je länger der Anlagehorizont, umso höher sollte der Aktienanteil sein. Die Wahrscheinlichkeit mit Aktien mehr Gewinn zu erzielen als mit Anleihen liegt über 15 Jahre Anlagedauer bei 76%, bei 30 Jahren Anlagedauer sind es sogar 100%. Aber die Mischung macht’s. Schauen Sie sich bei unseren Musterdepots für Vermögensaufbau um, dort unterscheiden wir Sicherheits-, Standard- und Wachstumsdepot (niedriger, mittlerer und hoher Aktienanteil).

 

Sind Fremdwährungskonten eine Alternative?

 

Sollte der Euro weiterhin Probleme behalten, können Konten in anderslautender Währung eine Absicherung darstellen (Angebote u.a. bei Comdirect). Ähnlich wie beim Gold ist dort aber meist nicht mit einem automatischen, zählbaren Zuwachs zu rechnen, sondern man spekuliert auf eine stärker werdende Fremdwährung.

 

Mein Tipp: Währungsspekulationen sind reines Glücksspiel. Auch wenn die Euro-Zone große Probleme hat, kann der Euro gegenüber anderen Währungen aufwerten – mit Fremdwährungskonten verlieren Sie dann Geld.

 

Wie sicher ist mein Geld auf Tagesgeldkonten oder bei Festzinsangeboten?

 

Auf solchen Konten greift die gesetzliche Einlagensicherung. Die Annahme, diese Sicherung wäre vom deutschen Staat garantiert, ist jedoch leider falsch. Es fließen zwar regelmäßig Gelder von deutschen Banken in die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (verwaltet von der staatlichen KfW Bank, beaufsichtigt von der BaFin), aber diese Geldtöpfe verkraften nur den Ausfall einer größeren Bank. Wenn es darüber hinausgehen sollten, sind die Garantieversprechen wertlos.

 

Auch das vollmundige Versprechen Angela Merkels nach der Lehman-Pleite 2008 über eine Art politische Garantie für die Ersparnisse der Bundesbürger blieb bis dato nur heiße Luft: einen Umsetzung in Gesetze folgt bis heute nicht und wird wohl auch nie folgen.

 

Mein Tipp: Die Einlagensicherung ist gesetzlich vorgeschrieben, aber nicht staatlich garantiert. Wenn mehr als ein großes Finanzinstitut in Schwierigkeiten gerät, kann sie nicht mehr helfen. Für diese Sicherung die historisch niedrigen Zinsen zu akzeptieren, macht keinen Sinn.

 

Wie wirkt sich die Schuldenkrise auf die Lebensversicherungen aus?

 

Lebensversicherungen sind über einen Anlagenverordnung gezwungen, zu einem großen Teil in die formell sicheren Staatsanleihen zu investieren. Da die Europäische Zentralbank mit billigem Geld das Zinsniveau künstlich niedrig hält, sind Staatsanleihen im Moment sehr niedrig verzinst.

 

Das wirkt sich in der Folge auf die Lebensversicherungen aus. Diese halten zwar auch noch große Bestände an alten, höher verzinsten Staatsanleihen. Je länger aber das niedrige Zinsniveau anhält, umso niedriger wird die Gesamtverzinsung der Lebensversicherungen. Die Gesamtverzinsung setzt sich aus dem Garantiezins sowie Beteiligungen an den aktuellen Überschüssen und Schlussüberschüssen zusammen und liegt im Branchenschnitt derzeit bei rund 4%.

 

Der Garantiezins wird von der Bundesregierung festgelegt und beträgt mittlerweile nur noch 1,75% (seit 1.1.2012). Er gilt immer für die gesamte Laufzeit der Police, d.h. auch wenn in Zukunft noch niedrigere Garantiezinsen kommen sollten, bleiben die zum Zeitpunkt des Abschlusses gültigen Zinsen garantiert.

 

Im Moment gibt es keine Anzeichen, dass diese Garantien nicht gehalten werden könnten.

 

Mein Tipp: Bestehende Verträge sollten Sie in aller Regel weiter laufen lassen und nicht kündigen (Ausnahme können Policen mit Ablauf in 2013 oder 2014 sein, siehe dazu den Beitrag „Gesetzesänderung bei Lebensversicherungen“. Beim Abschluss neuer Verträge sollten Sie die Anbieter unbedingt genau ansehen, denn die Verzinsungen liegen in der Bandbreite von 3,5% bis 5,0% recht weit auseinander. Welche Anbieter finanzstark sind, hohe Renditen bieten und nachhaltig das Geld anlegen, können Sie gerne bei uns tagesaktuell erfragen (Kontakt).

 

Wie sollte ich in der aktuellen Situation mein Geld anlegen?

 

Grundsätzlich muss man zwischen Geldwerten (Sparbücher, Anleihen, etc.) und Sachwerten unterscheiden. Geldwerte notieren in Währungen, bei uns üblicherweise in Euro. Da sich die Euro-Zone und der Euro in einer Krise befinden und die Verzinsung für Geldwerte niedrig ist, sollte der Anteil an Sachwerten maximal sein.

 

Mein Tipp: Setzen Sie auf nachhaltige Sachwerte, die auch ohne einen Crash der Eurozone zu guten Ergebnissen führen. Unsere Favoriten finden Sie in den jeweiligen Kategorien, z.B. Solarprojekt, Windkraft- und sonstige Projekte, nachhaltige Immobilien, Waldprojekte oder Vermögensaufbau Wachstum.

 

 

 

Portraitfoto Gerd Junker

Verfasser des Beitrages

Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Wind- und Solarfonds-Anbieter überzeugt mit Leistungsbilanz

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Im Zuge der Energiewende sind die Wind- und Solarkraft zwei wichtige Pfeiler. Da hier hohe Investitionen notwendig sind, ergibt sich für Anleger, die ihr Geld nachhaltig investieren möchten, die Gelegenheit, Wind- und Solarfonds zu zeichnen. In den Verkaufsprospekten werden oft relativ hohe Renditen versprochen. Zu Recht fragt sich der kritische Kunde, ob diese Prognosen seriös und realistisch sind.

 

Solarmodul und Windrad

Solar- und Windkraft – wichtige Bausteine der Energiewende

 

Das Fonds-Emissionshaus Chorus stellte am 15.10.2012 seine Leistungsbilanz für 2011 vor und hat alle Prognosen erfüllt bzw. sogar übertroffen.

 

Die deutsche Chorus Gruppe ist seit 2006 auf Umweltfonds spezialisiert. Zunächst waren die Investitionen auf Solaranlagen fokussiert. Seit 2012 verlagert sich der Schwerpunkt auf Sachwertinvestments, die in Windkraftanlagen investieren. Aktuell können z. B. noch bis zum 31.12.2012 Anteile im Chorus CleanTech 10 gezeichnet werden. Für Anleger werden ökologische und nachhaltige Aspekte mit positiven, ökonomischen Perspektiven (stabile, hohe Rendite) verknüpft.

 

Die aktuell vorgestellte Leistungsbilanz für öffentliche Solarfonds aus 2011 zeigt deutlich, dass die Prognosen in vier Fällen erfüllt und in einem sogar übertroffen wurden:

 

 

  Standort Auszahlung Soll für 2011 Auszahlung Ist für 2011 Sonderzahlung
CleanTech Solar 1 9 Anlagen in Italien 6,72 % 6,72 % 2,50 % für 2010
CleanTech Solar 2 9 Anlagen in Deutschland 6,00 % 6,00 % 2,50 % für 2012
CleanTech Solar 3 8 Anlagen in Italien 6,00 % 6,00 %
CleanTech Solar 4 1 Anlage in Deutschland 6,00 % 6,00 % 3,00 % für 2012
CleanTech Solar 6 4 Anlagen in Deutschland 6,50 % 6,50 % 2,00 % für 2012

 

 

 

Auch in Zukunft ist mit stabilen Renditen zu rechnen. Der Ausbau der erneuerbaren Energien schreitet rasant voran und die Windkraft bietet sehr gute Investitionsbedingungen. Die Technik ist inzwischen sehr gut ausgereift und die Preise der einzelnen Komponenten für Windkraftanlagen sind in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. Was Sie bei einer Geldanlage in Windkraft beachten sollten, haben wir bereits erörtert. 10 Punkte gibt es, die Sie dabei nicht außer Acht lassen sollten.

 

Die Chorus Gruppe hat mit Ihrer vorgestellten Leistungsbilanz für 2011 gezeigt, dass Ihre Projekte mit hohe technische Standards erfüllen und somit eine ausgezeichnete Performance erreichen.

 

 

 

 

 

 

Verfasser des Beitrages

Jasmin Messina-Hamann unterstützt die Grünes Geld GmbH als Berater-Assistentin. Jasmin Messina-Hamann:“Ich freue mich, dass ich – neben meinem persönlichen Engagement (z. B. bei Greenpeace) – auch beruflich meinen Teil dazu beitragen kann, dass Nachhaltigkeit auch in der Finanzbranche kein Fremdwort mehr ist.“

Wie sicher sind grüne Geldanlagen?

Freitag, 13. April 2012

Für den Anleger stellt sich bei grünen Geldanlagen neben der Frage nach der Rendite immer auch die Frage, wie sicher sind grüne Geldanlagen eigentlich? Das lässt sich generell nur mit einem „das kommt darauf an“ beantworten, aber lassen Sie uns die Frage etwas genauer betrachten.

 

Die staatliche Einspeisevergütung wird immer mehr zurück gefahren – das muss doch schlecht für meine grüne Geldanlage sein?

 

Zunächst ist grüne Geldanlage absolut nicht gleichzusetzen mit Solarstrom oder Photovoltaik. Diese Arten der Geldanlage sind eine Untergruppe zur grünen Geldanlage, aber bei weitem nicht alles. Aus dem Feld der erneuerbaren Energien gibt es noch attraktive Windkraft-Angebote, es gibt viele gute Waldprojekte, es gibt soziale Geldanlagen wie Mikrofinanzen oder auch allgemein nachhaltige Geldanlagen in gut sortierten Musterdepots

 

Die zurückgehende Förderung durch den Staat trifft die Unternehmen der Solarbranche – entsprechend sind in der Tat die Aktien und damit die aktien-basierenden grünen Investments in solche Unternehmen in der jüngeren Vergangenheit unter die Räder gekommen (hier die entsprechenden Musterdepots „Sonne“). Das können auch noch eine Zeit lang anhalten – hier sollten also nur Anleger investieren, die einen langfristigen Anlagehorizont von 8 und mehr Jahren haben. Denn die Branche wird die Krise überstehen und ihren wichtigen Beitrag zu Energiewende bringen.

 

Überhaupt nicht betroffen sind die Solar-Projekte von Grünes Geld. Denn diese Projekte betreiben fertige Solaranlagen zu im Verhältnis zu den Anschaffungskosten interessanten Einspeisetarifen. Diese Solaranlagen erhalten den zum Zeitpunkt des Netzanschlusses gültigen Einspeisetarif für 20 Jahre (Spanien: 25 Jahre) fest staatlich garantiert. Wenn die Regierung dann die Vergütung kürzt, hat das mit zukünftigen Solaranlagen zu tun – bereits angeschlossene Anlagen bleiben davon unberührt.

 

Kostet die grüne Geldanlage Rendite?

 

Auch hier muss man sich die genaue Geldanlage-Klasse ansehen. In den Fällen von Projekten, an denen sich ein paar hundert Anleger beteiligen und gemeinsam ein Solarkraftwerk oder eine Waldfläche betreiben, sind sehr gute Renditen zu erwarten. Wer in Investmentfonds investiert, kann mit in etwas gleichen Renditen wie konventionelle Anleger rechnen – in der Vergangenheit sogar häufig mit etwas besseren, den nachhaltig wirtschaftende Unternehmen erzielen oftmals auch gute wirtschaftliche Entwicklungen. 

 

Darüber hinaus gibt es auch grüne Tagesgeldkonten, grüne Riester- / Rürup- / Rentenversicherungen, Sparpläne und Sparbücher, etc. Hier lässt sich nirgends ein signifikanter Unterschied zu konventionellen Geldanlagen feststellen.

 

 

Auch hier wieder die Unterscheidung nach den Anlageprodukten: Bei Bankprodukten muss man darauf achten, dass die Bank im Einlagensicherungsfonds ist. Das schützt in der Regel vor eine Pleite der eigenen Bank. Bricht das Geldsystem zusammen und gibt es dabei eine Hyperinflation bringt das natürlich auch nichts, denn dann ist das Geld zwar noch da, aber nichts mehr wert.

 

Wie sicher sind grüne Geldanlagen?

Sicherheit: auch bei nachhaltigen Geldanlagen wichtig. Hohe Sicherheit bietet z.B. unser Musterdepot "Sicherheit 50+".

Und wie sicher ist die grüne Geldanlage?

Besser fahren dabei dann die Sachwert-Investoren. Die Solaranlage oder der Windpark produzieren auch nach einem Währungsschnitt noch weiter – sie schützen also weitgehend vor Inflation oder einem Zusammenbruch des Geldsystems. Ebenso Holzprojekte oder Aktien. Von daher ist die grüne Geldanlage also eher sicherer.

 

Prinzipiell gilt auch bei der grünen Geldanlage: mehr Streuung bringt mehr Sicherheit. Wer über Ländergrenzen hinweg, über verschiedene Technologien / Anlagen und über Anlageklassen sein Geld streut, ist gut aufgestellt.

 

Wie erkenne ich unseriöse Anbieter?

 

Hier gilt die gleich Grundregel wie auch bei der normalen Geldanlage: vorsichtig sein, wenn das Blaue vom Himmel versprochen wird. Sehr hohe Renditen gehen mit hohem Risiko einher und umgekehrt. Wenn also jemand sehr hohe Zinsen verspricht, aber dabei ein kleines Risiko nur sieht, müssen die Alarmglocken angehen. Andererseits bieten grüne Geldanlagen mit der Sicherheit der 20jährig garantierten Einspeisevergütungen natürlich schon sehr ordentliche Renditen bei überschaubarem Risiko.

 

Hier klicken für grüne Geldanlagen mit hoher Sicherheit